EiS in den Medien

2022

Im Podcast #DasDigitaleDuett hat Anke mit Thomas Moch, Sonderpädagoge aus Bayern und Berater für Digitale Bildung, über die Ideen hinter der EiS-App gesprochen. (4/2022)

Die Initiative kulturelle Integration des Deutschen Kulturrats hat das Team der EiS-App als Menschen des Monats vorgestellt. (1/2022)

2021

„Diklusive Lernwelten“ Hrsg. Lea Schulz, Igor Krstoski, Martin Lüneberger, Dorothea Wichmann. In 75 spannenden Beiträgen zu digitaler Inklusion geht es um zeitgemäßes Lernen für alle Schülerinnen und Schüler. In der Rubrik Lernen durch Assistive Technologien gibt es einen Artikel zur EiS-App Inklusive Sprachbildung mit Gebärden“, S. 76-80 (12/2021)

„Wörterbuch für die Hosentasche: Die EiS-App“ Interview mit Jonas Karpa von den Sozialhelden für DIE NEUE NORM, Thema Innovation. (11/2021)

„Alle Kinder mögen Eis“ Gastbeitrag für den PädagogikBlog der Abteilung Pädagogik & Qualitätsentwicklung von FRÖBEL. (6/2021)

„EIS-APP – EINE INKLUSIVE SPRACHLERN-APP“ Erfahrungsbericht in der Service- und Infobeilage informiert! Ostern 2021, der Bundesvereinigung Selbsthilfe im anthroposophischen Sozialwesen e. V. (3/2021)
 
„Endlich gibt es EiS für ALLE“ Artikel in der Fachzeitschrift Leben mit Down-Syndrom, Rubrik: Förderung Nr. 96 (1/2021)

2020

„Mit EiS gegen Kommunikationsbarrieren“ in der Zeitschrift des Bundesverbands behinderter Pflegekinder BbP, (1/2020)
 
„EiS – eine inklusive Sprachlern-App. Eine Hilfe gegen Kommunikationsbarrieren im Alltag“ in der Rubrik „tools“, COMPUTER+UNTERRICHT – Inklusion digital, Heft 117, (1. Quartal 2020)
 
„Mit EiS gegen Kommunikationsbarrieren“ in der Zeitschrift KIDS Aktuell – Magazin zum Down-Syndrom, Nr. 41/ (Frühjahr 2020)

2019

„Die inklusive Sprachlern-App EiS (in Gebärdensprache)“ NDR-Beitrag für die Sendung DAS! – 16.12.2019

„Mit EiS Kommunikationsbarrieren abbauen. Eine inklusive Sprachlern-App zum Gebärden lernen – ein Blick hinter die Kulissen“ – Artikel in UK IM BLICK: Perspektiven auf Theorien und Praxisfelder in der Unterstützten Kommunikation. Hrsg.: Karen Ling, Imke Niediek – Gesellschaft für Unterstützte Kommunikation (11/2019)

„Mit EiS gegen Kommunikationsbarrieren“ – Artikel in der Fachzeitschrift Leben mit Down-Syndrom Nr. 92 (9/2019)

„Mit EiS gegen Sprachbarrieren“ – Interview im Blog von news aktuell. (7/19)

„Eine App für Lasse und EiS für alle!“ – Interview mit Matti von den Radiofüchsen – einem interkulturellen Kindermedienprojekt aus Hamburg. (6/19)

„Gebärdensprache lernen – kinderleicht per App“ Artikel im Blog „UNIVERSE – Der Kosmos für digitales Wissen. (5/19)

„Bald auf dem Markt: preisgekrönte Gebärden-Lern-App für Kinder“ – Interview mit der Initiatorin der „EiS-App“ im Blog „Inklusives Arbeitsleben“ (1/2019)

2018

„EiS für alle“ in Vielfalt leben – Das Magazin von SZENE HAMBURG und Inklusionsbüro (12/2018).

„Die neue Barrierefreiheit – Wir sollten endlich aufhören in Problemen zu denken!“ in uniscene HAMBURG  6/18 (12/2018)

Hänel-Faulhaber, Barbara (2018): Gebärdensprache, lautsprachunterstützende Gebärden und Bildkarten. Inklusive sprachliche Bildung in Kindertageseinrichtungen unter Berücksichtigung alternativer Kommunikationssysteme. Weiterbildungsinitiative Frühpädagogische Fachkräfte, WiFF Expertisen, Band 52. München  (11/2018)

Prof. Barbara Hänel-Faulhaber von der Uni Hamburg erforscht die frühe inklusive Sprachbildung in Kindertagesstätten. Sie zeigt auf, dass Kinder mit Hör- und Sprechbeeinträchtigungen sowie kognitiven Einschränkungen einen Anspruch auf positive Kommunikationserfahrungen und individuelle sprachliche Unterstützung im Kita-Alltag haben.
Sie stellt fest, dass visuelle Verständigungsformen – etwa mit Hilfe von Gebärden und Bildkarten – alternative Wege für die Sprachförderung eröffnen können.
Die hier veröffentlichte Expertise erschließt das Potenzial dieser Kommunikationszugänge für eine inklusive Sprachförderung. Dazu skizziert Hänel-Faulhaber Aufbau und Struktur verschiedener visueller Verständigungssysteme und erläutert, wie Kinder mit unterschiedlichen Bedürfnissen davon profitieren. Zudem formuliert sie konzeptionelle Rahmenbedingungen und gibt am Beispiel eines Pilotprojekts Handlungsempfehlungen, die als Fortbildungsmaterialien genutzt werden können.

Wir freuen uns, dass die EiS-App im diesem Rahmen dieser Expertise als hilfreiche Unterstützung für die inklusive sprachliche Bildung von Kindern in Kitas genannt wird.

„Digitale Innovationen für mehr Inklusion im Alltag – Der Ideenwettbewerb ‚Digital Imagination Challenge‘ “ im Blog „Inklusives Arbeitsleben“ (10/2018)

Ausgezeichnete Inklusionsarbeit“ – Artikel über die Verleihung des Senator-Neumann-Preises 2018 u.a. an die EiS-App im Newsletter der ZEIT „Elbvertiefung“ (24.9.2018)

Hamburger Oskar für Inklusion verliehen“ – Bericht über die Verleihung des Senator-Neumann-Preises 2018 u.a. an die EiS-App im NDR Hamburg Journal (19.9.2018)

Auszeichnung Senator-Neumann-Preis“ – Information der Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration zur Verleihung des Senator-Neumann-Preises 2018 u.a. an die EiS-App. (19.9.2018)

Finalist der Digital Imagination Challenge 2018 – dem Innovationswettbewerb für Ideen und Lösungen, die Menschen mit Behinderung die Teilhabe an allen Bereichen des Alltags ermöglichen. Initiiert von Unitymedia gemeinsam mit seinen Kooperationspartnern Sozialhelden und Impact Hub Berlin.

„Durchblick im App-Dschungel“, Fachartikel von Torben Rieckmann, wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Hamburg, in „Leben mit Down-Syndrom“ Nr. 88/ Mai 2018

Accessibility Meetup in Hamburg – Rückblick von BIK-Expertin Sonja Weckenmann Februar 2018

2017

Artikel über die EiS-App beim ZEIT Hackathon 2017 (DIE ZEIT, 28.5.17)

Artikel über die EiS-App im Newsletter der ZEIT „Elbvertiefung“ am  24.4.17 und 4.5.17